04. Oktober 2016

Wenn der Partner psychisch erkrankt - erste Hilfe für Angehörige

Psychische Erkrankungen sind eine extreme Belastung für die Betroffenen. Doch auch Partner und Freunde leiden unter der Krankheit eines nahestehenden Menschen - und sind mit der Situation häufig überfordert. Zum Tag der seelischen Gesundheit, am 10. Oktober, liefert unser Text Angehörigen einen Überblick und zeigt erste Handlungsmöglichkeiten auf. "Grundsätzlich sollten Angehörige dem Betroffenen positiv und freundlich begegnen und ein offenes Ohr haben", erklärt Priv.-Doz. Dr. med. Andreas Wahl-Kordon, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie und Ärztlicher Direktor der Oberbergklinik Schwarzwald.

Die Oberbergkliniken sind Ansprechpartner für Menschen mit Depressionen, Abhängigkeitserkrankungen, Burn-out, Zwangs-, Angst- und Panikstörungen sowie Traumafolgestörungen. Zusätzlich zu den regelmäßigen Angehörigengesprächen bieten die Oberbergkliniken darüber hinausgehende Hilfe zur Unterstützung der Angehörigen an.

Komplette Pressemitteilung (PDF)