Die Oberberg Tagesklinik Bremen an der historischen Uferpromenade an der Weser bietet Ihnen in zentraler Lage und in gehobenem Ambiente einen Ort, der zu Achtsamkeit und innerer Sammlung einlädt. Die Tagesklinik schafft somit optimale Voraussetzungen für eine Neuausrichtung ihres Lebens. Wir stehen für eine hochwertige und individuelle Behandlung, die genau auf Ihre persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten ist.

24
Tagesklinische Behandlungsplätze

Alle Informationen auf einen Blick

Tagesklinik Bremen
Unsere achtsamkeitsbasierte tagesklinische Behandlung bietet Ihnen eine Therapiemöglichkeit, die für sehr viele psychische Erkrankungen ebenso effektiv ist wie eine vollstationäre Behandlung, ohne dass Sie hierfür Ihre gewohnte Umgebung verlassen müssen. Wir begegnen Ihnen auf Augenhöhe und bieten Ihnen ein attraktives, innovatives Behandlungssetting und einen sicheren, von Achtsamkeit geprägten Rahmen, in dem sich unser Therapieangebot an Ihren individuellen Bedürfnissen orientiert.
Dr. med. Wiebke Greggersen
Chefärztin der Oberberg Tagesklinik Bremen

Behandlungskonzept Allgemeines Behandlungskonzept der Oberberg Tagesklinik Bremen

Das allgemeine Behandlungskonzept der Oberberg Kliniken basiert auf einem ganzheitlichen Menschenbild. Bei unserer Diagnostik betrachten wir neben den körperlichen und seelischen Symptomen auch die gesamte Person: ihre Biografie, ihre Persönlichkeit und ihr soziales Umfeld. Wir arbeiten stets auf dem neuesten Stand der Wissenschaft und das in einer Atmosphäre, in der Sie sich wohl und geborgen fühlen. 

 

Um bestmögliche Therapieergebnisse zu erreichen und den höchsten Qualitätsansprüchen gerecht zu werden, behandeln wir nach einem verbindlichen Prinzip: innovativ, intensiv und individuell.

Der Qualitätsanspruch der Oberberg Tagesklinik Bremen

  1. Innovativ  
    Durch den stetigen Austausch mit unseren Kooperationspartnern stellen wir höchste Qualität und Aktualität unserer Arbeit sicher. Unser hochrangig besetztes Scientific Board prüft zudem die neuesten Erkenntnisse aus Wissenschaft und Praxis und lässt sie mit in unsere Arbeit einfließen.

  2. Intensiv  
    Bei uns erfahren Sie eine intensive Behandlung: Das intensive Therapieprogramm integriert spezifische Psychotherapieverfahren, Entspannungs- und Stressreduktionstrainings sowie verschiedene Fachtherapien. Wöchentlich nehmen Sie in der Regel an mehreren Einzelpsychotherapien sowie zusätzlichen, täglichen Gruppentherapien und unterschiedlichen Fachtherapien teil. Unsere Therapeutinnen und Therapeuten nehmen sich viel Zeit für Sie – dies garantiert eine sorgfältige Auseinandersetzung unserer Fachkräfte mit jeder einzelnen Person.

  3. Individuell
    Nach sorgfältiger Anamnese erstellen wir gemeinsam mit Ihnen ein individuelles Behandlungskonzept, das auch Ihr Umfeld und Ihre Lebensgeschichte mit einbezieht.

Krankheitsbilder In der Tagesklinik Bremen therapieren wir psychische Störungen – und stärken Ihre seelische Gesundheit

Unser Behandlungskonzept umfasst eine große Bandbreite an psychiatrischen, psychosomatischen und psychotherapeutischen Leistungen für nahezu das gesamte Spektrum psychischer und psychosomatischer Erkrankungen bei Erwachsenen.

Indikationen

Depression ist eine komplexe psychische Erkrankung, die sich durch tiefe und anhaltende Niedergeschlagenheit, Interessenverlust, Energiemangel, Schlafprobleme und negative Gedanken auszeichnet. Auf neurobiologischer Ebene wurden veränderte Aktivitäten der Neurotransmitter, insbesondere bei Serotonin, beobachtet. Genetische Veranlagung, Lebensereignisse und Umweltfaktoren spielen eine Rolle bei der Entstehung von Depressionen. Depressionen beeinflusst nicht nur die Stimmung, sondern auch kognitive Funktionen, das Sozialverhalten und die körperliche Gesundheit.

Burn-out ist ein Syndrom, das durch chronischen beruflichen Stress, Überarbeitung und Erschöpfung gekennzeichnet ist. Menschen mit Burn-out erleben oft emotionale Erschöpfung, Entfremdung von der Arbeit und ein geringes Selbstwertgefühl. Auf neurobiologischer Ebene sind erhöhte Stresshormonspiegel und Veränderungen im autonomen Nervensystem beteiligt. Es ist wichtig, Burn-out frühzeitig zu erkennen und zu behandeln, da es zu schwerwiegenden psychischen und körperlichen Gesundheitsproblemen, allen voran Depressionen, führen kann.

Angststörungen sind durch übermäßige und oft unangemessene Ängste oder Sorgen gekennzeichnet. Die verschiedenen Arten von Angststörungen haben unterschiedliche Ursachen und Symptome, können aber genetische Faktoren, veränderte Neurotransmitter und prägende Lebensereignisse einschließen. Panikstörung führt zu plötzlichen, intensiven Angstattacken, während soziale Angststörung die Angst vor sozialen Situationen umfasst. Die generalisierte Angststörung ist durch anhaltende Sorgen und Ängste gekennzeichnet.

Diese Störungen treten als Reaktion auf traumatische Erlebnisse auf und umfassen die posttraumatische Belastungsstörung (PTBS) und akute Belastungsreaktionen. Die PTBS ist durch Flashbacks, Albträume und anhaltende Angst nach einem Trauma gekennzeichnet. Sie kann langfristige Auswirkungen auf das Gehirn haben und die Stressreaktion verändern.

Somatoforme Störungen sind durch körperliche Symptome gekennzeichnet, für die keine klare körperliche Ursache gefunden werden kann. Sie können Schmerzen, Müdigkeit und andere Beschwerden umfassen. Psychologische Faktoren wie Angst und Stress können die Symptome verstärken, und die Erklärung für diese Störungen ist komplex.

Zwangsstörungen sind durch wiederkehrende zwanghafte Gedanken (Obsessionen) und zwanghafte Handlungen (Kompulsionen) gekennzeichnet. Diese Gedanken und Handlungen dienen dazu, Ängste zu reduzieren. Im Gehirn von Menschen mit Zwangsstörungen wurden Anomalien in den Bereichen gefunden, die mit Kontrolle und Wahrnehmung in Verbindung stehen.

Stressfolgeerkrankungen umfassen körperliche und psychische Gesundheitsprobleme, die auf chronischen oder übermäßigen Stress zurückzuführen sind. Dieser kann zu erhöhtem Cortisolspiegel und Entzündungen führen, was wiederum das Risiko für Herzerkrankungen, Diabetes, Angststörungen und Depression erhöht. Der langfristige Stress kann auch das Gehirn verändern und kognitive Beeinträchtigungen verursachen. Die Bewältigung von Stress ist daher entscheidend für die Gesundheit.

Therapieangebot Unser ganzheitlicher, evidenzbasierter Therapieansatz

Zu einer erfolgreichen Therapie gehören mehrere Bausteine: Je nach individueller Diagnose und dem Schweregrad der Krankheit kombinieren wir bewährte und innovative psychotherapeutische, pharmakologische und weitere Behandlungsverfahren – wie beispielsweise bewegungs- und kreativ-therapeutische Bausteine. 

In unserer Tagesklinik bieten wir moderne, wissenschaftlich fundierte Methoden der Verhaltenstherapie an. Gemeinsam ist diesen Ansätzen, dass Prinzipien wie beispielswiese Achtsamkeit, Akzeptanz oder die Arbeit mit ungünstigen Beziehungsmustern in die Therapie integriert werden. Diese Methoden werden häufig als „dritte Welle“ der Verhaltenstherapie bezeichnet und gehören zu unseren Schwerpunkten. Nach einer ausführlichen Diagnostik entscheiden wir gemeinsam, welche therapeutischen Bausteine zu Ihnen passen und Ihnen am besten helfen können. Folgende Ansätze integriere wir dabei in die Therapie: Dialektisch-behaviorale Therapie (DBT), Akzeptans- und Commitmenttherapie (ACT), Behavioral Activation, Cognitive Behavioral Analysis System of Psychotherapy (CBASP) und Schematherapie nach dem Modusmodell

  • Moderne und behutsame Psychopharmakotherapie
  • Lichttherapie

Gruppentherapie ist neben der Einzeltherapie ein wesentlicher Baustein unserer Behandlung. Die Teilnahme an einer Gruppentherapie ermöglicht es, aus dem Blickwinkel anderer mehr über die Vielfältigkeit der Erkrankung zu erfahren, Problemlösestrategien gemeinsam zu entwickeln und Wertschätzung und Unterstützung durch andere zu erfahren.

Wir bieten Ihnen eine Vielfalt an Entspannungsverfahren und Achtsamkeitsübungen, die individuell an Ihre Bedürfnisse angepasst werden können. Dazu gehören progressive Muskelentspannung, Achtsamkeitsübungen, Yoga, Traumreisen und Imaginationsübungen. Unsere Fachtherapien unterstützen darin, den gedanklichen „Autopiloten“ abzuschalten und eine tiefgreifende innere Balance zu finden.

Long Covid Long Covid Behandlung

In unserer Tagesklinik werden Patienten mit Long- oder Post-Covid-Syndrom psychotherapeutisch durch ein multiprofessionelles Team behandelt, um eine nachhaltige Besserung zu ermöglichen. Wesentliche Therapiebausteine sind Förderung des Schlafs, Maßnahmen zur Stressreduktion und Entspannung, Stärkung von persönlichen Ressourcen sowie die Erarbeitung adäquater Bewältigungsstrategien. Dabei arbeiten wir bei Bedarf eng mit Experten aus den Bereichen Allgemeinmedizin, Pulmologie und Kardiologie zusammen.

Unser Team Wir mit Ihnen.

Unser multiprofessionelles Team aus ÄrztInnen, TherapeutInnen sowie der Patientenorganisation steht in einem ständigen Austausch, um sie gemeinsam in der Erreichung Ihrer Therapieziele zu unterstützen. Alle MitarbeiterInnen verfügen über eine fundierte fachliche Expertise und bilden sich regelmäßig in ihrem jeweiligen Bereich fort. Ihre Gesundheit, Ihre Wünsche sowie Ihre Ziele liegen uns am Herzen. Gemeinsam arbeiten wir daran, dass es Ihnen nachhaltig besser geht.

Torben Kues
Kaufmännischer Direktor
Oberberg Tagesklinik Bremen
Dr. med. Wiebke Greggersen
Chefärztin
Oberberg Tagesklinik Bremen
Annemarie Weschler
Patientenmanagement
Oberberg Tagesklinik Bremen
Anja Romberg
Oberärztin
Oberberg Tagesklinik Bremen
Friederike Müller-Faber
Psychologische Psychotherapeutin
Oberberg Tagesklinik Bremen
Nina Sonnabend
Ergotherapeutin
Oberberg Tagesklinik Bremen
Sabrina Kazmierczak
Pflege
Oberberg Tagesklinik Bremen

Aufnahme Informationen zur Aufnahme

Wir freuen uns über Ihr Interesse an einer teilstationären Behandlung in unserer Oberberg Tagesklinik Bremen.

 

Gerne stehen wir Ihnen persönlich unter  +4942 1432 32100 5 für ein kurzfristiges und unverbindliches Beratungsgespräch zur Aufnahme oder für weitere Fragen zur Verfügung. Selbstverständlich können Sie uns auch schriftlich per E-Mail kontaktieren, bitte benutzen Sie dazu unser Kontaktformular.  

Teilstationärer Aufenthalt

Aufgenommen werden Privatversicherte, Beihilfeberechtigte, SelbstzahlerInnen und unter bestimmten Voraussetzungen auch gesetzlich Versicherte. Die Kosten der verschiedenen Leistungen werden in der Regel nach vorheriger Beantragung von der jeweiligen Versicherung (auch Beihilfe) erstattet. Bei Interesse beraten wir Sie gerne telefonisch über die Aufnahmemodalitäten, Therapiekonzepte, Behandlungsschwerpunkte sowie die Räumlichkeiten unserer Klinik.
 

In Notfällen bieten wir die Möglich­keit ei­ner Direktaufnahme in die Tagesklinik mit entsprechend begründeter, fachärztlicher Einweisung. In diesem Fall bitten wir die einweisenden FachärztInnen um telefonische Rücksprache mit einem unserer TherapeutInnen. Der An­trag auf Kos­te­nüber­nah­me erfolgt anschließend in­ner­halb der ers­ten Be­hand­lungs­ta­ge.
 

Für die reguläre Aufnahme in unsere Klinik erhalten Sie in der Regel eine Zuweisung für die tagesklinische Behandlung über Ihren HausarztIn oder FacharztIn. Gerne können wir im Rahmen eines Erstgesprächs die medizinische Notwendigkeit einer tagesklinischen Behandlung gemeinsam mit Ihnen klären und Sie unverbindlich beraten. Erstgespräche durch die therapeutische oder ärztliche Leitung sind kurzfristig – mit einer maximalen Wartezeit von 2 Wochen – möglich und werden von den Krankenversicherungen unter Abrechnung nach der Gebührenordnung für Ärzte erstattet.

Im Erst­ge­spräch vor Ort mit ei­nem un­se­rer The­ra­peu­tInnen wer­den fol­gen­de Themen besprochen:

  • Diagnose und Schwere des Krankheitsbildes
  • Klärung der individuellen Situation und Ziele
  • Informationen zu unseren Therapieangeboten
  • Klärung, ob eine ambulante oder tagesklinische Behandlung sinnvoll ist
  • Erstellung eines vorläufigen Therapieplanes
  • Erstellung eines Kostenübernahmeantrages

Die Kosten der tagesklinischen Behandlung werden von den privaten Krankenversicherungen teilweise oder vollständig erstattet, wenn eine begründete medizi­nische Notwendigkeit durch einen Facharzt bzw. eine Fachärztin (Einweiser) vorliegen.

 

Kri­te­ri­en für die Not­wen­dig­keit ei­ner tagesklinischen Be­hand­lung sind:

  • Art und Schwere der Erkrankung
  • Relevante psychische oder körperliche Begleiterkrankungen
  • Intensive diagnostische Abklärung mit Verhaltensbeobachtung
  • Erhebliche Beeinträchtigung von Alltagsfunktionen
  • Keine Verbesserung trotz ambulanter Therapie
  • Notwendigkeit einer intensiven Behandlung mit täglichen Therapien
  • Chronifizierung bei Nichtbehandlung

Selbstverständlich können ebenfalls Patienten aufgenommen werden, die die Kosten der Behandlung selbst tragen. In diesem Fall bitten wir Sie im Vorfeld eine Vorauszahlung für ungefähr 10 Tage zu überweisen.

Eine Kostenübernahme der gesetzlichen Krankenversicherung ist in bestimmten Fällen möglich. 
 
Im Rahmen des sogenannten Kostenerstattungsverfahrens ist eine Kostenübernahme der gesetzlichen Krankenversicherung in bestimmten Fällen möglich. Auch gesetzlich versicherte Patienten können in einer Privatklinik aufgenommen und die entstehenden Kosten für den Aufenthalt von der gesetzlichen Krankenversicherung erstattet werden, wenn entsprechende medizinische oder soziale Indikationen vorliegen und eine medizinische Versorgung in gleicher Qualität wie die in einem öffentlichen Krankenhaus gewährleistet ist. Der Gesetzgeber hat eine entsprechende Regelung im Sozialgesetzbuch geschaffen (§ 13 Abs. 2 SGB V).  
 
Danach können statt des bisher angewandten Abrechnungsverfahrens „Zahlung per Krankenversichertenkarte“** gesetzlich versicherte Patienten auch das sogenannte Kostenerstattungsverfahren wählen. Dabei wird die Rechnung gegenüber der Klinik im ersten Schritt von den Patienten selbst beglichen. Der vorfinanzierte Betrag wird anschließend – entsprechend der Vorgehensweise bei privat versicherten Patienten – von der gesetzlichen Krankenversicherung rückerstattet. 
 
** Nach Vorlage der Krankenversicherungskarte vom Patienten / von der Patientin erfolgt die Abrechnung der Kosten durch eine Rechnungsstellung der Klinik an die Krankenkasse des Patienten, die wiederum den Betrag begleicht. 
 
Erstattungsfähigkeit  
Die gesetzliche Krankenversicherung erstattet Patienten nur jene Kosten, die auch bei einem Aufenthalt in einem öffentlichen Krankenhaus entstanden wären (ggf. abzüglich eines Verwaltungskostenabschlags). Die Differenz ist vom Patienten / von der Patientin zu tragen. Die Berechnungsgrundlage der Kosten einer stationären Behandlung für den jeweiligen Tagessatz orientiert sich meistens an einer Vergleichsklinik in Wohnortnähe der Patienten. Daraus ergeben sich Tagessätze mit einer Bandbreite von 250 bis 320 Euro.  
 
Zusätzliche Kosten 
Bei der Aufnahme in einer Privatklinik, und somit auch in den Oberberg Kliniken, entstehen zusätzliche Kosten. Wie bei jedem stationären Klinikaufenthalt tragen die Patienten den gesetzlichen Zuzahlungsbetrag von 10 Euro pro Krankenhaustag für maximal 28 Tage im Kalenderjahr. Diese Regelung gilt auch für die Aufnahme in einer Privatklinik.  
 
Verfügt der Patient über eine private Zusatzversicherung für den Ein- oder Zweitbettzimmerzuschlag oder für die sogenannte Chefarztbehandlung (wahlärztliche Behandlung), lassen sich hierüber häufig weitere Kosten abdecken. Viele Patienten haben zudem eine Krankentagegeldversicherung, die bei Krankenhausbehandlung finanzielle Unterstützung leistet. So bleiben häufig nur kleine Zuzahlungsbeträge offen.  
 
Gerne bieten die Oberberg Kliniken Unterstützung bei der Kostenklärung an und erstellen eine Vergleichsberechnung, um die Höhe des Selbstbehaltes zu ermitteln. 
 
Genehmigung des Aufenthalts in einer Privatklinik  
Die Inanspruchnahme einer Privatklinik ist nach Auffassung des Bundesversicherungsamts an eine Zustimmung Ihrer gesetzlichen Krankenversicherung gebunden. Ihre Krankenkasse entscheidet dabei nach eigenem Ermessen, ob medizinische oder soziale Indikationen vorliegen, die eine Inanspruchnahme einer Privatklinik rechtfertigen.  
 
Die Krankenkassen haben unabhängig vom Gesetzestext für ihre Mitglieder sehr unterschiedliche Regelungen aufgestellt. Teilweise werden über die gesetzlichen Vorgaben hinaus die Kosten für Leistungen in einer Privatklinik bis zur Höhe der vergleichbaren Vertragssätze ohne Berechnung eines Verwaltungskostenabschlags übernommen, teilweise ist die Wahl des Kostenerstattungsverfahrens nur zu bestimmten Terminen möglich (z. B. zum Quartalsbeginn). Zudem gibt es Krankenversicherungen, die einen Kostenvoranschlag der aufnehmenden Privatklinik einfordern.  

Ansprechpartner Sie können sich jederzeit vertrauensvoll und diskret an uns wenden

Sie haben weitere Fragen? Egal, ob Sie etwas zu unserem Therapieangebot oder zur Kostenübernahme wissen möchten, rufen Sie uns einfach an. Wir freuen uns, Ihnen weiterhelfen zu können!

 

Telefon +49421 4323 21000

 

Schreiben Sie uns

 

 

Räumlichkeiten Raum zum Wohlfühlen und zur Heilung

Die Oberberg Tagesklinik Bremen befindet sich unmittelbar im historischen Schlachte-Viertel an der Uferpromenade der Weser.

Die Inneneinrichtung zeigt sich in geradlinigem, minimalistischem Design mit einem gut durchdachten Farbkonzept und viel Liebe zum Detail. Der Jacobs-Tower gestattet einen Panoramablick über Bremen und lädt zum Verweilen ein.

 

Ernährung Gutes Essen ist eine wichtige Zutat für das Gesundwerden

Zum Mittagessen dürfen wir Sie in Restaurants in der Nähe der Tagesklinik Bremen einladen. Durch die zentrale Lage bietet sich ein breites kulinarisches Angebot.

Anfahrt & Adresse Wie Sie unsere Tagesklinik Bremen finden

Ob Sie mit dem Auto oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen – die Oberberg Tagesklinik Bremen ist gut erreichbar. Unsere Tagesklinik liegt am Rande der Bremer Altstadt, im Jacobs Tower in der Langemarckstraße.

Oberberg Tagesklinik Bremen

Langemarckstraße 4

28199 Bremen

Telefon:  +49421 4323 21000

 

Zum Routenplaner (Google Maps)

 

Alle Informationen auf einen Blick