Die COVID-19-Pandemie - Quo Vadis?

Kinder und Jugendliche in der COVID-19-Pandemie – Erkrankungsformen, Beitrag zur Infektionsausbreitung sowie Für und Wider einer Impfung

2 CME

Veranstaltungsort
Online

Datum
Mittwoch, 29. September 2021, 18.30 - 20.00 Uhr

Teilnahmegebühren
keine

Referenten
Prof. Dr. Marcus Panning
Dr. Roland Elling

Moderator
Dr. Tobias Freyer

Wichtiger Hinweis
Um die Qualität unserer Vorträge auswerten und weiter zu verbessern, werden wir die TeilnehmerInnen nach der Veranstaltung per E-Mail zu einem anonymen Evaluationsfragebogen einladen. Darin haben Sie auch die Möglichkeit, uns ein entsprechendes Feedback zukommen zu lassen.

Inhalt

In dieser Veranstaltung werden wir die Situation von Kindern und Jugendlichen in der Pandemie besonders beleuchten. Durch Lockdown und Homeschooling, Quarantäne und Kontaktbeschränkungen waren und sind diese besonders von der Pandemie betroffen. Auch Kinder können sich mit dem SARS-CoV-2-Virus infizieren und an COVID-19 erkranken. Zumeist verläuft die Erkrankung dann mild – dennoch sind gerade bei Kindern und Jugendlichen mit schweren Vorerkrankungen auch kompliziertere Verläufe beschrieben. Welche Rolle spielt Long-COVID, also Symptome wie Erschöpfung, Atembeschwerden und verminderte Leistungsfähigkeit lange nach der akuten Infektion, in dieser Altersgruppe? Wie ist die voraussichtlich bevorstehende Impfzulassung für 5-11-Jährige zu bewerten? Welche Empfehlungen sollte man Kindern, Jugendlichen und deren Eltern geben? Vor diesem Hintergrund möchten wir gerne gemeinsam mit den Experten und dem Publikum diskutieren.