Frau Dr. med. Ewa Cionek-Szpak

Fachärztin für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie, Chefärztin

 

Nach ihrem Studium der Medizin und der Philologie in Breslau, promovierte Frau Dr. Cionek-Szpak an der J.W.Goethe Universität in Frankfurt/M. zum Thema neuroelektrophysiologische Evaluation der Wirksamkeit von Neurobiofeedback bei Patienten mit ADHS (Prof. Poustka). Im Rahmen ihrer fachärztlichen Weiterbildung sammelte sie therapieschulenübergreifend klinische Erfahrungen in den kinder- und jugendpsychiatrischen und psychotherapeutischen Kliniken in Aschaffenburg (Dr. Kacic, verhaltenstherapeutisch-systemisch orientiert), Berlin (Prof. von Aster, tiefenpsychologisch-verhaltenstherapeutisch orientiert) und in der Allgemein- und Gerontopsychiatrie in Düsseldorf (Prof. Gaebel, Prof. Supprian). Nach der Facharztanerkennung leitete sie in der Universitätsklinik Düsseldorf oberärztlich die Kinderstation, sowie die kinder- und jugendpsychiatrische und psychotherapeutischen Tageskliniken und Institutsambulanzen der Universitätskliniken Düsseldorf und Essen (Prof. Hebebrand). Mit ihren Zusatzqualifikationen und Weiterbildungen in der systemischen Familientherapie (IFS Essen), der dialektisch-behavioralen Therapie (AWP Berlin), der interpersonellen Therapie (FAWP Freiburg) und der Schematherapie (IST – K Köln) erweiterte sie kontinuierlich ihr psychotherapeutisches Interventionsrepertoire. Im Jahr 2018 erwarb sie die Zertifizierung zur Schlaftherapeutin an der TU Dresden. Als Credo ihrer Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und deren Familien benennt sie eine ressourcenorientierte, moderne, breit aufgestellte und optimal auf die Bedürfnisse der Patienten zugeschnittene Behandlung.

 

Neben ihrer klinischen Tätigkeit ist Frau Dr. Cionek-Szpak an der Ruhr Universität Bochum (RUB) und an der Rheinischen Akademie für Psychotherapie (RHAP) als Dozentin tätig.

 

Dr. Cionek-Szpak verfügt über eine Weiterbildungsermächtigung im Fach Kinder- und Jugendpsychiatrie und-psychotherpie über 36 Monate.