Patricia Rusche, Teamleiterin

Patricia Rusche ist Diplom-Psychologin und psychologische Psychotherapeutin (Verhaltenstherapie).

Frau Rusche studierte Psychologie von 1990 bis 1996 an der Technischen Universität Braunschweig und dem Georgia Institute of Technology in Atlanta, USA. Danach war sie mehrere Jahre im Bereich der Arbeits- und Organisationspsychologie tätig mit dem Fokus auf Personal- und Organisationsentwicklung. Von 2004 bis 2008 absolvierte sie eine Psychotherapieausbildung an der Berliner Akademie für Psychotherapie (BAP) mit Stationen an der Charité und dem Klinikum St. Hedwig.

Seit 2007 ist Frau Rusche als Psychotherapeutin an der Oberbergklinik Berlin/Brandenburg tätig und seit 2015 als Teamleiterin. Sie ist Mitglied der Ostdeutschen Psychotherapeutenkammer (OPK) und des Berufsverbandes Deutscher Psychologinnen und Psychologen (BDP). Frau Rusche ist zertifizierte IRRT-Traumatherapeutin (Imagery Rescripting [&] Reprocessing Therapy) und befindet sich derzeit im Ausbildungscurriculum für Schematherapie. Ihr therapeutischer Schwerpunkt liegt auf der Behandlung von Ängsten, Depressionen und Traumafolgestörungen. Bei der Tätigkeit in der Oberbergklinik schätzt sie insbesondere die ausgewogene und fruchtbare Zusammenarbeit verschiedener Professionen und den Freiraum für störungsspezifische Interventionen, aufbauend auf intensiver biografischer Arbeit.

"Nicht weil es schwer ist wagen wir etwas nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer." (Lucius Seneca)