14. Dezember 2011

Odewald & Compagnie als neuer starker Partner

Oberbergkliniken expandieren

Nach dem erfolgreichen Aufbau von drei privaten Akutkliniken will die Oberberg Klinikgruppe weiter wachsen. Das soll vor allem durch Aufbau oder Zukauf weiterer Kliniken, zunächst in Deutschland, erfolgen. Dazu hat sich das Unternehmen mit einem starken Partner zusammengetan. Zum Ende des Jahres übernimmt die renommierte Berliner Odewald & Compagnie alle Anteile an Oberberg. Die bisherige Inhaberin, Dr. med. Edda Gottschaldt, die das ursprüngliche Oberbergkonzept maßgeblich weiterentwickelt hat,  bleibt weiterhin Mitglied im Aufsichtsrat und Vorsitzende der Oberberg Stiftung.

Die 1988 gegründete Oberberg Klinikgruppe gilt als die führende deutsche Spezial-Klinikgruppe für die stationäre Behandlung von Privatpatienten mit psychischen Erkrankungen in Deutschland. Zum Oberbergkonzept gehören neben den drei Kliniken (Berlin/Brandenburg, Schwarzwald, Weserbergland) und der Zentralverwaltung in Berlin die Oberberg Akademie zur Aus- und Fortbildung, sowie die Oberberg Stiftung, die sich wissenschaftlichen Themen widmet. Im Mittelpunkt des Oberbergmodells steht die achtsame Wahrnehmung des emotionalen Profils der Patienten. Diese ist die Grundlage für einen intensiven, individuellen und innovativen Therapieprozess und ermöglicht eine nachhaltige Gesundung und die schnelle Reintegration in das Berufsleben. Die Behandlung erfolgt nach einem langjährig bewährten Therapiemodell, das sich unter anderem durch einen sehr hohen Therapeuten-Patientenschlüssel  auszeichnet.

„Mit Odewald & Compagnie haben wir nach einem gründlichen Suchprozess den idealen Partner gefunden, um die Marke ‚Oberberg‘ weiter zu entwickeln“, so Dr. med. Edda Gottschaldt, die damit sichergestellt hat, dass ihr Lebenswerk expansiv weitergeführt wird. „Ohne die großartige Leistung unserer Chefärzte, der Therapeuten und der enorm engagierten Mitarbeitern, hätten wir unseren innovativen Ansatz nicht so erfolgreich umsetzen können. Nun geht es in die nächste Phase der Entwicklung. Darüber freue ich mich sehr“, betont Edda Gottschaldt.

Über Odewald & Compagnie

ODEWALD ist der führende deutsche unabhängige Beteiligungspartner für etablierte, wachstumsstarke Mittelstandsunternehmen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Seit Gründung im Jahr 1997 hat ODEWALD über seine vier Fondsgesellschaften mehr als eine Milliarde Eigenkapital in Deutschland investiert. Als unternehmerischer Investor erwirbt ODEWALD in der Regel Mehrheitsanteile und investiert gezielt in das Wachstum seiner Beteiligungen.

Odewald & Compagnie investiert aus dem mit 610 Mio. Euro ausgestatteten Fonds Odewald & Compagnie III je Transaktion Eigenkapital zwischen 30 und 60 Mio. Euro in mittelständische Unternehmen mit einem Umsatz von bis zu 400 Mio. Euro. Typische Herausforderungen sind Nachfolgeregelungen, Expansionsstrategien oder Ausgliederungen von Unternehmensteilen. In speziellen Situationen sind Minderheitsbeteiligungen möglich.

Odewald & Compagnie III ist an vier Unternehmen beteiligt: mateco, ein führender Dienstleister im Bereich mobiler Zugangsgeräte wie Hebe- und Arbeitsbühnen; TEMPTON, ein bedeutender Dienstleister in den Bereichen Arbeitnehmerüberlassung sowie technische Dienstleistungen; OYSTAR, ein weltweit führender Hersteller von Verpackungstechnik, und d&b audiotechnik, einer von drei global marktführenden Herstellern professioneller Audiosysteme.

Weitere Informationen unter www.ocie.de