12. Juni 2012

Führungswechsel der Oberbergkliniken

Prof. Michael Almeling wird neuer Sprecher der Geschäftsführung der Oberbergliniken

Porträtfoto von Michael Almeling

Mit Wirkung zum 1. Juli übernimmt Prof. Dr. med. Michael Almeling, MBA, bisher Mitglied der Geschäftsleitung von Oberender & Partner (Bayreuth), die Aufgabe des Sprechers der Geschäftsführung der Oberbergklinken (Berlin). Prof. Almeling folgt damit der Unternehmerin und bisher inhaltlich leitende Gesellschafterin der Oberbergkliniken, Frau Dr. med. Edda Gottschaldt, die zu Beginn des Jahres das Unternehmen an den im Gesundheitssektor erfahrenen Beteiligungskapitalgeber ODEWALD & Compagnie (Berlin) veräußert hat. Zusammen mit Oberender & Partner hat sich Prof. Almeling mit den Oberbergkliniken seit dem Jahr 2011 befasst; seit Beginn dieses Jahres  als Mitglied des Aufsichtsrates im Auftrag des neuen Eigentümers. Frau Dr. Gottschaldt begrüßt den Eintritt von Prof. Almeling in das operative Geschäft mit den Worten: „Im Sinne der geplanten Expansion der Oberbergkliniken ist es gut und notwendig, auch einen Generationswechsel in der Führungsebene vorzunehmen. Mit Herrn Prof. Almeling konnten wir  einen Arzt gewinnen, der in betriebswirtschaftlicher Kompetenz Führung übernehmen kann und insofern eine für das Unternehmen geeignete Brückenfunktion wahrnehmen wird.“ Frau Dr. Gottschaldt bleibt den Oberbergkliniken als aktive Aufsichtsrätin und Vorsitzende der Oberberg Stiftung weiterhin eng verbunden.

Prof. Almeling seinerseits freut sich auf die neue Aufgabe: „Die Oberbergkliniken sind eine von Frau Dr. Gottschaldt eindrucksvoll weiterentwickelte und im Markt der privaten psychosomatischen Kliniken bestens etablierte Krankenhausgruppe. Mein  Ziel ist es, diesen attraktiven Klinikverbund weiter  auszubauen.“

Die Oberbergkliniken und Oberender & Partner tauschen sich auch weiterhin zu strategischen und transaktionsbezogenen Fragestellungen aus. Prof. Almeling bleibt Oberender & Partner als erweiterter Netzwerkpartner verbunden.