Sarah Bowen, Ph. D.

Sarah Bowen, Ph.D. arbeitet als Wissenschaftlerin und Therapeutin am Addictive Behaviors Research Center der University of Washington in Seattle, USA. Sie hat sich auf achtsamkeitsbasierte Verfahren zur Behandlung von Suchtverhalten spezialisiert.

Im Mittelpunkt ihrer Forschungsarbeiten stehen die Bestimmung der Mechanismen von Verhaltensänderungen wie negative Affekte, Gedankenunterdrückeung und Suchtmittelverlangen (Craving). Ganz besonders interessiert sie sich für die Anwendung achtsamkeitsbasierter Konzepte bei Doppeldiagnosen.

Sarah Bowen hat in zahlreichen Settings Gruppen zu achtsamkeitsbasierten Rückfallprävention eingerichtet, u.a. in privaten und öffentlichen Behandlungseinrichtungen sowie am VA Medical Center in Seattle. Darüber hinaus ist sie als Beraterin tätig und hält Vorträge und Vorlesungen zur Anwendung achtsamkeitsbasierter Behandlungsansätze bei substanzbezogenen Störungen.

Sie ist Mit-Autorin des Buches "Mindfulness-Based Relapse Prevention for Addictive Behaviors: A Clinician's Guide", welches von J. Lindenmeyer und G. Mundle in deutscher Sprache mit dem Titel: „Achtsamkeitsbasierte Rückfallprävention bei Substanzabhängigkeit: Das MBRP-Programm“ im Beltz Verlag 2012 herausgegeben wurde.