Arbeiten bei Oberberg

Wer ein angenehmes, gehobenes und familiäres Arbeitsumfeld sucht, wird sich in den Oberbergkliniken wohlfühlen. Ärzte und Therapeuten arbeiten gemeinsam mit einem besonders geschulten Pflegepersonal und werden dabei von Fachkräften in der Küche, Hauswirtschaft und in der Verwaltung unterstützt. Wir bieten Teilzeitmodelle und gute Aufstiegsmöglichkeiten. Bei uns finden Sie wenig Bürokratie und flache Hierarchien.

Unser Achtsamkeitskonzept wird auch im Berufsalltag gelebt, z.B. durch Übungen der Stille und Meditationsübungen. Wir achten auf eine gesunde Ernährung und bieten unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie Patienten eine exzellente Küche.

Das Oberbergmodell zeichnet sich durch eine hohe Therapiedichte bei einem optimalen Therapeuten-Patienten-Verhältnis von nahezu 1:2 aus. Im Regelfall umfasst eine 6-8-wöchige Behandlung über 25 Stunden Einzeltherapie und 50 Stunden Gruppentherapie. Dies beinhaltet indikationsspezifische Therapien, Gestaltungs- und Körpertherapien sowie Achtsamkeitsübungen. Diese Intensität erfahren Patient und Therapeut gleichermaßen. Sich als Therapeut bei Oberberg auf diese Intensität einzulassen, bedeutet die Zeit und den Raum zu haben, um mit den anvertrauten Patienten ein vertrauensvolles Verhältnis aufzubauen und therapeutisch erfolgreich zu arbeiten.

Der regelmäßige Austausch in den Klinikteams ist ein wesentlicher Bestandteil der Arbeit in den Oberbergkliniken. Täglich treffen sich das gesamte Team von Ärzten, Therapeuten und Pflegepersonal zu Teamsitzungen. Anschließend werden in kleineren Behandlungsteams die Krankheitsverläufe der Patienten durchgesprochen und gemeinsam die nächsten Therapieschritte abgestimmt. Es finden zwei- bis dreimal wöchentlich interne Supervisionen statt, hinzu kommen externe und bei Bedarf auch Einzelsupervisionen.

Die Rahmenbedingungen für die therapeutische Arbeit sind ideal, ebenso für die innere Entfaltungsmöglichkeit und tägliche Selbsterfahrung.

Die berufliche sowie persönliche Weiterentwicklung sehen wir als zentralen Bestandteil unseres Arbeitens in der Oberbergklinik an. Unseren Mitarbeitern geben wir zahlreiche Möglichkeiten, diese wahrzunehmen wie beispielsweise:

  • überdurchschnittliches Angebot an jährlichen Fortbildungstagen
  • Beteiligung an Fortbildungskosten
  • interne Fortbildung durch Angebote in den Kliniken
  • fachliche Gleichstellung von Psychologen und Fachärzten
  • gut ausgestatteter persönlicher Arbeitsplatz für jeden Therapeuten