Oberberg City

Oberberg City bietet eine prä- und poststationäre Behandlung. Basis ist das individuelle, intensive und innovative Oberbergmodell für die Behandlungs­schwerpunkte Depressionen, Abhängigkeitserkrankungen, Burn-out, Angst- und Panikstörungen sowie Traumafolgestörungen.

Im Zentrum des Therapiekonzepts steht wie in den Oberbergkliniken die Arbeit am Emotionalen Profil jedes Einzelnen. Die emotionale Krankheitsakzeptanz ist die Grundlage für eine Genesung und Chance für eine persönliche Weiterentwicklung. Ziel ist es, die Behandlung aus der Sackgasse der Krankheit in den Bewusstwerdungsprozess der Persönlichkeit herauszuführen. Notwendig für diese Wandlungsprozesse sind eine Innenschau und eine achtsame Wahrnehmung der individuellen Persönlichkeit.

Zum Oberberg City Angebot gehören u.a.:

• 50-minütige Einzeltherapien
• 100-minütige Gruppentherapien
• themenzentrierte Gruppen (z. B. Suchtgruppe)
• Supervision der Oberberg Selbsthilfegruppe
• Gruppen für Angehörige von Suchtkranken

Die Gruppentherapieangebote gelten auch für Patienten, die anderweitig in einzeltherapeutischer Behandlung sind. Für die Koordination mit den Einzeltherapeuten sind Vorgespräche wünschenswert.

Im Falle einer krisenhaften Zuspitzung der Erkrankung kann eine Akutaufnahme in den Oberbergkliniken Berlin/Brandenburg, Schwarzwald oder Weserbergland erfolgen.